funkenzupfer.de

Seite
Menü
News
Sie sind hier:   Startseite > DIY Z80 System

DIY Z80 System

Diesen Computer hatte ich mir während meines Studiums zusammen gebaut.
Ein komplettes Z80 System mit Z80-CPU, Z80-SIO, Z80-PIO und Z80-CTC. Anfänglich gab es 32kB EPROM und 64kB RAM. Schreibzugriffe aufs EPROM landeten im RAM und eine Umschaltlogik blendete das EPROM aus. So war die Softwareentwicklung und -test schon sehr komfortabel.
Nach mehreren Umbauten sind die TTL-ICs verschwunden und in GALs umgewandelt. Das brachte noch mehr Flexibilität.
Zum Schluß hab ich alle Z80-Bausteine und den Quartzoszillator gegen 10MHz-Versionen getauscht. Und es läuft! Einziges Problem: Da ich die Software nicht mehr ändern konnte, haben sich die Baudraten auf der V24 proportional geändert und sind jetzt etwas gewöhnungsbedürftig, statt 19200 bps sind es jetzt 24000.
Grundlage der Software war der MINIMON, ein kurzes Monitorprogramm für Z80-Rechner, aus der c't 12/1983. Alles natürlich in Assembler, was sonst. Auf jeden Fall habe ich den MINIMON dann verbessert (u.a. Interrupts, Buffering und Xon/Xoff der V24) und mit eigenen Funktionen erweitert.

DIY Z80 System

Und das ganze in Fädeltechnik, neudeutsch: Wire-Wrap.

DIY Z80 System Wire-Wrap

Impressum / Datenschutzerklärung

Free counters! Free counters! Powered by CMSimple | Template by CMSimple, modified by FSt | Login