funkenzupfer.de

Seite
Menü
News
Sie sind hier:   Startseite > CPT 8000

CPT 8000

Mit etwas Zufall hatte ich im Oktober 2018 einen CPT 8000 zu Hause.

 CPT 8000

Die CPT Corporation baute Textverrbeitungssysteme, anfangs mit umgebauten IBM Schreibmaschinen und Kassettenlaufwerken, ab dem CPT 8000 mit Mikroprozessoren. Der CPT 8000 wurde 1976 vorgestellt, basiert auf dem 8080, hatte die damals enorme Speichergröße von 64kB, 2 Diskettenlaufwerke, einen Monitor im Portraitformat (höher als breit) mit (selbst gemessenen) 65 Hz Bildwiederholfrequenz. (Quelle: Wikipedia, eigene Messungen)

CPT 8000

Der CPT war stark verschmutzt, ich habe zuerst gefühlt einen halben Staubsaugerbeutel Dreck und Staub entfernt. Dabei kam die geniale Konstruktion zum vorschein.

CPT 8000

 

CPT 8000

Die 8" Laufwerke (ausgebaut) sind unten mit einer Raste gesichert und hängen oben in einer Schiene. So lassen sie sich ohne Werkzeug und leicht ausbauen. Der Monitor ist ebenfalls gesichert und läßt sich wie eine Schublade nach vorne ausziehen. Hat man die 2 Kabel an der Monitorelektronik abgezogen,kann man die gesamte Bildschirmelektronik entfernen. Nur das Netzteil ist mit 2 Schrauben gesichert.

CPT 8000 Konstruktion

Nach der Pflicht (der Reinigung) kommt die Kür (die Funktion).

Der Vorbesitzer hat nach dem Einschalten Rauch gesehen und sofort wieder ausgeschaltet. Also gute Aussichten das etwas nicht funktioniert.

Ich habe zuerst das Netzteil getestet. Der Lüfter läuft, nach kurzer Zeit riecht es etwas. Sofort ausschalten! Aber man sieht nichts. Also nochmal, mehr als kaputt gehen kann es nicht. Wieder riecht es. Beim 3. Versuch will ich es wissen und lasse das Netzteil an. Nach einiger Zeit sehe ich Rauch. Aber woher? Der Lüfter ist so stark, das der Rauch sofort weg geblasen wird. Beim 4. Versuch kann ich den "Raucher" etwas eingrenzen.

Ich schau viel genauer und sehe einen Draht, dessen Isolierung verbraten aussieht. Ich bau den Teil aus und messe einen Kurzschluss im  Brückengleichrichter. Ein Ersatzteil habe ich kurzfristig bei Christian bekommen, getauscht und gut ist. Alle Spannungen sehen gut aus, also nächster Schritt.

Ich habe alles wieder zusammen gebaut. Ich probier's erstmal ohne die Floppies. Einschalten, es raucht nichts, knallt nichts, aber auch kein Bild. Schade! Läuft der Rechner überhaupt? Ist der Monitor kaputt? Erscheint überhaupt ein Bild ohne Floppy und Software?

Also die Floppies angeschlossen und wieder gestartet. Das erste Floppy-Laufwerk klappert und will anscheinend was tun, und sehr periodisch und von einem Piepston begleitet. Also der Rechner scheint ja etwas zu machen, aber man sieht nichts. Ich drehe der Helligkeitsregler bis zum Anschlag hoch und schau genau hin, ist da was? Ich mache das Licht aus. Ja tatsächlich, da steht was, sehr schwach: "PLEASE INSERT PROGRAM DISK". Huchuuu!

CPT 8000 Insert Program Disk

Dann habe ich die Programdisk eingeschoben und es klappert nicht nur, es werden Daten von der Floppy geladen. Nach einiger Zeit erscheint ein neues Bild. Im unteren Viertel ist der Bildschirm invers dargestellt, also mit weißem Hintergrund. Darüber die Eingabezeile mit einem Cursor-Lineal. Ich kann Zeichen eingeben und die Returntaste schiebt den Bildschirm wie ein Blatt in der Schreibmaschine weiter.

CPT 8000 Bildschirm

 (Fortsetzung folgt)

Impressum / Datenschutzerklärung

Free counters! Powered by CMSimple | Template by CMSimple, modified by FSt | Login